Supervision


Die Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden und Trauernden hinterlässt Spuren.


Es gehört zu den Verpflichtungen des Hospizvereins Würzburg e.V., sich um das Wohl und die seelische Gesundheit seiner Helfer und Helferinnen in der Sterbe- und Trauerbegleitung zu kümmern.


Dazu dienen regelmäßige Supervisionsgruppen mit erfahrenen Supervisoren.


Supervision soll einer Überforderung (Burnout) zuvorkommen und den Erfahrungsaustausch der HospizhelferInnen untereinander fördern.



Ursula Schuhmann-Endres

System. Familien- u. Paartherapeutin

Familien- u. Organisationsaufstellungen







Foto folgt





Albert Otto

Pastoralreferent, Referent für

Gemeindeentwicklung und

pastorale Konzeption