Aktuelles


Aktuelle Termine

Würzburg:

Do. 08.11.2018 18.30 Uhr "Verwaiste Eltern" offener Gesprächskreis für Trauernde
Mo. 12.11.2018 18.30 Uhr

"Trauern und Trösten" 

entfällt wegen Krankheit

Mo.

19.11.2018

18.00 Uhr

Supervision I
für Hospizbegleiter/Innen

Mi.

21.11.2018

18.30 Uhr

"Junge Erwachsene" offener Gesprächskreis für Trauernde

Die.

27.11.2018

18.00 Uhr

Prozessorientierte Supervision

Mi.

28.11.2018

18.00 Uhr

Prozessorientierte Supervision

Do.

29.11.2018

18.30 Uhr

"Verwaiste Eltern" offener Gesprächskreis für Trauernde

Alle Veranstaltungen finden in der Hospizzentrale, Neutorstr. 9 in Würzburg statt.

 

 Trauer und Trösten in den Regionalgruppen

 

Lohr - Gemünden

Regina Ulbrich  Tel. 0160 5334431

auf Anfrage

 

Kitzingen

1. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr in den Bürgerstuben Kitzingen

 

Gisela Ott  Tel. 09323 / 1552

Ute Dodt  Tel. 09323 / 3379

 

Volkach-Gerolzhofen

1. Mittwoch im Monat um 9:00 Uhr und 

3. Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr 

im Benefiziatenhaus, Gartenstr. 2

 

Martha Martin  Tel. 09381 / 9205

Anita Reuther  Tel. 09382 / 8275

 

 

 

 

Aktuelle Nachrichten

 

 

 

Stellenausschreibung

Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams zum 1. Januar 2019 eine/n Hospizkoordinator/in in Teilzeit (20 Std./Woche). weiterlesen

 

Annemarie Heiß mit dem „Weißen Engel“ ausgezeichnet

Am 5. Juli 2018 wurde Annemarie Heiß von der Staatsministerin Melanie Huml mit dem Weißen Engel ausgezeichnet. Die Auszeichnung "Weißer Engel" wird an beispielgebende Personen verliehen, die sich langjährig und regelmäßig im Gesundheit- und/oder Pflegebereich ehrenamtlich engagiert haben. Höchstens 70 Personen werden jährlich für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem „Weißen Engel“ ausgezeichnet. Aus der Laudatio von Staatsministerin Huml: „…die Hospizarbeit ist eine wichtige Aufgabe für unsere Gesellschaft. Das wissen Sie nur zu gut. Daher engagieren Sie sich bereits seit 25 Jahren im ehrenamtlichen Einsatzteam des Hospizvereins in Würzburg. Seit 2009 gehören Sie als Vertreterin des Einsatzteams dem Vorstand an. Sie begleiten Schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Eine Aufgabe, die sicher nicht immer einfach ist und die man daher umso mehr schätzen muss. … Ihre ruhige und offene Art tut den Menschen gut und hilft ihnen dabei, die schwere Zeit zu bewältigen…. Sie investieren viel Zeit und Liebe in Ihr Ehrenamt.“